Valentini: „Das gilt es zu brechen“

Es gibt leichtere Aufgaben, als ausgerechnet bei Werder Bremen den ersten Sieg nach dem Aufstieg einzufahren. Trainer Michael Köllner verweist auf die Statistik, dass die Hanseaten unter seinem Kollegen Florian Kohfeldt noch kein Heimspiel verloren haben, auch Enrico Valentini kennt diesen Fakt. „Das gilt es zu brechen“, sagt der Rechtsverteidiger mutig.

Weiterlesen

Nürnbergs Matheus Pereira: „Wesentlich interessanter, als in Portugal zu spielen“

Bis zwei Minuten vor Schließung des Transferfensters musste Matheus Pereira bangen, dann erst war seine einjährige Leihe von Sporting Lissabon zum 1. FC Nürnberg perfekt. Das erzählte der Neuzugang am späten Mittwochnachmittag bei seiner Vorstellung. Wörter wie „links“, „rechts“ oder „sehr gut“ beherrscht er bereits auf Deutsch. Nachdem die Ehefrau gestern nach Nürnberg kam, wird das Paar in den nächsten Tagen eine Wohnung beziehen. Der 22-jährige Brasilianer bezog außerdem Stellung…

Weiterlesen

„Wesentlich interessanter, als in Portugal zu spielen“

Bis zwei Minuten vor Schließung des Transferfensters musste Matheus Pereira bangen, dann erst war seine einjährige Leihe von Sporting Lissabon zum 1. FC Nürnberg perfekt. Das erzählte der Neuzugang am späten Mittwochnachmittag bei seiner Vorstellung. Wörter wie „links“, „rechts“ oder „sehr gut“ beherrscht er bereits auf Deutsch. Nachdem die Ehefrau gestern nach Nürnberg kam, wird das Paar in den nächsten Tagen eine Wohnung beziehen. Der 22-jährige Brasilianer bezog außerdem Stellung…

Weiterlesen

Spruch des Jahres 2018: Das sind die elf Kandidaten

[weiter…]

Weiterlesen

Misidjan brennt auf sein Debüt: „Kann es einfach kaum erwarten“

Auf den Neuzugängen Matheus Pereira und Virgil Misidjan ruhen beim 1. FC Nürnberg die Hoffnungen, das doch etwas lahme Spiel über die offensiven Außenbahnen zu beleben. Beide könnten bereits im ersten Spiel des Aufsteigers nach der Länderspielpause zum Einsatz kommen.

Weiterlesen

DFL vor großer Strukturreform

Die persönliche Erklärung von Reinhard Rauball, im August 2019 nach dann zwölf Jahren als Präsident der DFL nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zu kandidieren, kam für die Mitglieder des DFL-Präsidiums auf deren Sitzung am Montag in Frankfurt am Main nicht überraschend. Bis zu seinem Abschied in elf Monaten will der 71 Jahre alte Jurist die größte Strukturreform seit Gründung der DFL am 19. Dezember 2000 vollzogen haben.

Weiterlesen

DFL-Präsident Rauball stellt sich 2019 nicht zur Wiederwahl

Nach dann zwölf Jahren als DFL-Präsident steht Dr. Reinhard Rauball ab August 2019 nicht mehr für ein Amt beim Ligaverband zur Verfügung. Das erklärte der 71-Jährige nach der DFL-Präsidiumssitzung in Frankfurt/Main am Montag.

Weiterlesen
1 2 3 4 323