Adduktorenprobleme: Leibold muss kürzertreten

Seit zehn Tagen bereitet sich der 1. FC Nürnberg auf die Herausforderung Bundesliga vor, die intensiven Einheiten hinterlassen bei den Profis ihre Spuren. Tim Leibold etwa muss derzeit wegen Adduktorenproblemen kürzertreten, Sebastian Kerk trainierte am Donnerstag hingegen wieder mit der Mannschaft.

Weiterlesen

Köllner setzt auf „richtig gute Energie“ im Stadion

Der 1. FC Nürnberg muss warten. Nach Holsteins 5:1 in Ingolstadt hat der Club heute Abend zu Hause gegen Braunschweig doch keinen Aufstiegs-Matchball. Auf Schützenhilfe zu hoffen, ist aber ohnehin nicht die Sache von Trainer Michael Köllner. Der Oberpfälzer setzt auf die Energie im wohl ausverkauften Max-Morlock-Stadion.

Weiterlesen

Verlängert Leibold? Behrens ist „positiv gestimmt“

Der Saisonausgang der Nürnberger ist nach drei Spielen ohne Sieg und Tor (ein Punkt) weiterhin ungewiss. Unklar ist auch noch die Zukunft einiger Spieler. So läuft das Arbeitspapier von Leistungsträger Tim Leibold im Sommer aus. Bleibt er dem Club erhalten? Kapitän Hanno Behrens hat in dieser Hinsicht ein gutes Gefühl.

Weiterlesen

Hält Nürnbergs Lauf auch bei Angstgegner Bochum?

Ein Blick in den Rückspiegel an die Anfänge der seit zehn Partien anhaltenden Serie ungeschlagener Spiele des 1. FC Nürnberg: Der Club bemühte die Historie mit einem 3:2-Erfolg in Braunschweig, ligaübergreifend war es der erste Sieg bei der Eintracht seit Oktober 1968. Beim nächstem Gegner Bochum siegte der FCN noch nie, durchbrach im Hinspiel aber mit dem ersten Dreier in der 2. Liga überhaupt die Negativserie. Gelingt nun auch der erste Auswärtssieg beim VfL?

Weiterlesen

Sieht Leibold Teuchert bald wieder? Heidel äußert sich

Tim Leibold ist beim 1. FC Nürnberg einer der absoluten Leistungsträger. Der 24-jährige Verteidiger, der im Sommer 2015 vom VfB Stuttgart zum Club gekommen war, schwärmt vom großen Zusammenhalt bei den Franken. „In Nürnberg fühle ich mich pudelwohl“, so der Linksfuß, der dennoch sein großes Ziel Bundesliga klar vor Augen hat.

Weiterlesen

Leibold zu Teuchert: „Vielleicht sieht man sich wieder“

Tim Leibold ist beim 1. FC Nürnberg einer der absoluten Leistungsträger. Der 24-jährige Verteidiger, der im Sommer 2015 vom VfB Stuttgart zum Club gekommen war, schwärmt vom großen Zusammenhalt bei den Franken. „In Nürnberg fühle ich mich pudelwohl“, so der Linksfuß, der dennoch sein großes Ziel Bundesliga klar vor Augen hat.

Weiterlesen

Viele neue Optionen für FCN-Coach Köllner

Der 1. FC Nürnberg hat im Konkurrenzkampf um die Stammplätze mit insgesamt drei Neuzugängen neue Reizpunkte gesetzt. Während in der Offensive Federico Palacios und zuletzt Marvin Stefaniak die Optionen für Club-Coach Michael Köllner erweitern, will sich in der Defensive Ulisses Garcia im Gerangel um einen Platz in der Anfangsformation behaupten. Kein einfaches Unterfangen.

Weiterlesen

FCN-Coach Köllner: „Kein Hurra-Stil“

Der 1. FC Nürnberg liegt auf Platz drei aussichtsreich im Aufstiegsrennen – zu verdanken haben dies die Schützlinge von Michael Köllner vor allem der starken Bilanz in der Fremde: 15 Punkte hatte der Club bislang bei der Rückkehr nach Franken mit im Gepäck. Die Heimstatistik dagegen ist ausbaubar, hier stottert des Öfteren der Motor (3/2/3). Am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) kommt das unangenehme Sandhausen, das mit der besten Abwehr der Liga aufwartet.

Weiterlesen

Nürnberg: Ein wichtiges Trio weiß um seinen Marktwert

Die Stimmung in der Mannschaft des 1. FC Nürnberg ist trotz eines harten Konkurrenzkampfs entspannt wie seit langem nicht. Und doch gibt es etwas, bei dem Sportvorstand Andreas Bornemann genervt die Miene verzieht: Die Verträge von Hanno Behrens, Tim Leibold und Kevin Möhwald laufen 2018 aus – der Club hat sich bisher erfolglos um ein Verlängern bemüht.

Weiterlesen

Nürnberg: Leibolds Rückkehr zum VfB fällt aus

Im Sommer 2015 war Tim Leibold von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart nach Nürnberg gewechselt. Seine angepeilte Rückkehr mit dem FCN in die baden-württembergische Landeshauptstadt am Montagabend muss der 22-Jährige aber absagen. Den sprintstarken Profi plagt eine Schambein-Reizung.

Weiterlesen

FCN am Boden: „Eine gefährliche Situation“

Die Suche nach positiven Dingen beim 1. FC Nürnberg ist schnell zu Ende: Der Club hatte in Dresden (1:1), gegen Heidenheim (1:1) und sogar bei Tabellenführer Braunschweig (1:6) mit 1:0 geführt und dabei gut gestanden. Ellenlang dagegen ist die Liste der Fehler: Die Mittelfranken stellen mit 15 Gegentoren die Schießbude der 2. Bundesliga und brachten es am Freitag auch in Bochum nicht fertig, trotz vier geschossener Tore einen Punkt mitzunehmen. Die Krise spitzt sich nach dem 4:5 in jedem Fall zu. Und ein weiteres Mitglied der Startformation wird wochenlang fehlen.

Weiterlesen

Leibold angefressen: „Viel zu wenig investiert“

Der 1. FC Nürnberg hatte die ersten drei Punkte der neuen Saison bereits in den Bus gepackt, musste sie nach dem späten wie bitteren Ausgleichstreffer von Aufsteiger Dresden aber wieder hergeben. Das 1:1 war verdient, das gab der emsige Tim Leibold (22) hinterher zu. Die Reaktion nach dem Schlusspfiff aber zeigte, wie angefressen die Club-Spieler waren. Grund: eine viel zu passive zweite Halbzeit.

Weiterlesen

FCN: Positiver Trend bei angespannter Lage

Der finanziell klamme 1. FC Nürnberg bemüht sich unter Finanzvorstand Michael Meeske wieder verstärkt um regionale Wirtschaftspartner – und hat dabei erste Vermarktungserfolge verzeichnet. Die aktuelle Lage bleibt trotz eines „ingesamt positiven Trends“ dennoch angespannt.

Weiterlesen

Auftakt beim Club – ohne Leibold

Der 1. FC Nürnberg hat mit dem neuen Trainer Alois Schwartz die Arbeit für die neue Zweitliga-Saison aufgenommen. Am Montag startete der Club mit fast allen Akteuren am Valznerweiher vor etlichen Kiebitzen durch – lediglich Tim Leibold fehlte. Der pfeilschnelle 22-Jährige darf nach einer Operation noch nicht trainieren, was dem 1. FCN und seinen Verantwortlichen nicht gefiel.

Weiterlesen

Weiler: „Wollen uns nicht an Niederlagen gewöhnen“

Geht dem 1. FC Nürnberg im finalen Aufstiegsrennen die Luft aus? Nach der beeindruckenden Serie von 18 Spielen ohne Niederlage setzte es zuletzt gleich deren zwei. Der Vorsprung auf den Vierten FC St. Pauli beträgt nun sieben Punkte. Weiter wollen die Franken ihr Polster nicht schrumpfen lassen. Dafür muss der FCN am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) die zuletzt stark aufstrebenden Berliner bezwingen.

Weiterlesen