Köllner: „Am Ende mit dem Aufstieg belohnen“

Zwei wichtige Duelle stehen für den 1. FC Nürnberg an: Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wartet das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt. Danach kommt es zum Duell beim Drittplatzierten Holstein Kiel. Cheftrainer Michael Köllner nahm das Gastspiel bei den Schanzer zum Anlass, über die Entwicklung seiner Mannschaft zu sprechen und bewertete die Chancen im Saisonfinale.

Weiterlesen

Ishak: „Aufstieg? Sind sehr heiß – aber auf Ingolstadt“

Auf ihn hatten die rot-schwarzen Anhänger bereits vor Wochenfrist in Dresden (1:1) vergeblich gehofft, gegen den 1. FC Heidenheim war es dann also so weit: Mikael Ishak, Stürmer in Diensten des 1. FC Nürnberg, gab nach überstandenem Bänderriss sein umjubeltes Comeback und half dem Club auf Anhieb weiter.

Weiterlesen

Rückkehr am Samstag? Ishak „will nichts versprechen“

Trotz des Unentschiedens am Wochenende bei Dynamo Dresden (1:1) hat der 1. FC Nürnberg seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf Holstein Kiel gehalten, das in Bielefeld ebenfalls Federn ließ (1:1). Und doch bereitet den Franken die jüngste Schwächephase mit fünf Spielen in Folge ohne Sieg (0/3/2) Sorgen. Die Hoffnungen beim Club ruhen auf Mikael Ishak, der am Dienstag erstmals mit der Mannschaft trainierte. Der Torjäger bremst allerdings die Erwartungen.

Weiterlesen

Köllner: „Werden es auch ohne Ishak regeln“

Am Karsamstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) reist der 1. FC Nürnberg nach Dresden. In der sächsischen Landeshauptstadt will der Club, der weiterhin ohne den verletzten Mikael Ishak auskommen muss, drei Punkte mitnehmen und einen weiteren Schritt in Richtung Bundesliga-Rückkehr tätigen.

Weiterlesen

Nürnberg bereits in Dresden wieder mit Ishak?

Vier Spiele in Folge nicht gewonnen, dabei dreimal kein Tor erzielt. Vor der Länderspielpause hat der 1. FC Nürnberg seinen einstmals komfortablen Vorsprung auf Rang drei weitgehend verspielt. In der spielfreien Zeit sammelte der Club Ruhe und Kraft für den Endspurt, der am Karsamstag bei Dynamo Dresden beginnt (13 Uhr, LIVE! auf kicker.de). Und bereits in Sachsen könnte der große Hoffnungsträger wieder für den FCN eingreifen.

Weiterlesen

FCN: Auch Zrelak scharrt mit den Hufen

Auch weil die Konkurrenz zuletzt schwächelte, hat der 1. FC Nürnberg seine Aufstiegschancen in den vier Partien nach der Winterpause klar verbessert. Der Ausfall von Torjäger Mikael Ishak ist im Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga nun aber als klarer Rückschlag zu werten, fehlt doch nun eine Korsettstange lange. Wer springt für den Schweden in die Bresche?

Weiterlesen

Köllner: Platz eins? „Interessiert mich überhaupt nicht“

Am Ende musste der 1. FC Nürnberg mit einem Remis Vorlieb nehmen. Mit dem 0:0 auf St. Pauli verpasste der Club den Sprung auf Rang eins – doch Trainer Michael Köllner stellte nach dem Spiel klar, dass ihm andere Dinge deutlich wichtiger waren, als Fortuna Düsseldorf als Tabellenführer abzulösen.

Weiterlesen

Köllner interessiert Platz eins „überhaupt nicht“ – Sorgen um Ishak

Am Ende musste der 1. FC Nürnberg mit einem Remis Vorlieb nehmen. Mit dem 0:0 auf St. Pauli verpasste der Club den Sprung auf Rang eins – doch Trainer Michael Köllner stellte nach dem Spiel klar, dass ihm andere Dinge deutlich wichtiger waren, als Fortuna Düsseldorf als Tabellenführer abzulösen.

Weiterlesen

Ishak: Erst Spät-, dann Senkrechtstarter

Wo stünde der 1. FC Nürnberg ohne Mikael Ishak? Eine Frage, die freilich nur hypothetisch zu beantworten ist. Fakt ist aber, dass der Club derzeit maßgeblich von seinem formstarken Stürmer profitiert. Der 24-jährige Schwede ballerte den FCN mit einem Doppelpack zum 3:2-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig und sich selbst an die Spitze der Torjägerliste in der 2. Liga. Dabei sah es beim Senkrechtstarter zu Saisonbeginn noch nach einem Fehlstart aus.

Weiterlesen

Valentini: Mit Reset-Knopf und Bart Simpson ins Derby

Nach der Anfangsviertelstunde sprach nicht viel dafür, dass der 1. FC Nürnberg seinen Bochum-Fluch besiegen könnte. Der Club lag zurück – wegen einer „saublöden“ Aktion von Enrico Valentini. Die Franken bewiesen allerdings einmal mehr Moral, gewannen noch mit 3:1. Auch Valentini hatte seinen Anteil daran – und zog den Vergleich zu einer bekannten Zeichentrick-Figur.

Weiterlesen

Köllner nach 6:1: „Es war ein enges Spiel“

Auf spektakuläre Weise beendete der 1. FC Nürnberg am Samstag in Duisburg eine kleine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, ein Remis). Der 6:1-Erfolg – gleichzeitig der höchste Auswärtssieg in der Zweitliga-Geschichte des Clubs – beim MSV hörte sich allerdings sehr viel eindeutiger an, als es der Spielverlauf zuvor gewesen war. Grund: Ganz anders als bei der jüngsten Niederlage zu Hause gegen St. Pauli nutzte der FCN an der Wedau so gut wie alle guten Chancen gnadenlos aus.

Weiterlesen

2:1 gegen Inter: Club feiert Prestigeerfolg

Der 1. FC Nürnberg präsentierte sich zwei Wochen vor dem Beginn der Zweitliga-Saison 2017/18 in guter Verfassung. Der Club feierte im Testspiel gegen den italienischen Spitzenklub Inter Mailand einen 2:1-Prestigesieg. Gislason und Ishak trafen in Reischach (Pustertal) für den 1. FCN, Eder konnte für die Nerazzurri Ergebniskorrektur betreiben.

Weiterlesen

Glatzel-Sixpack – Fünf Osawe-Tore – Ishak dreimal

Klare Testspielsiege feierten am Dienstagabend die Zweitligisten 1. FC Heidenheim, 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Nürnberg. Für den FCH trug sich Neuzugang Robert Glatzel insgesamt sechs Mal in die Schützenliste ein, bei Glatzels ehemaligem Arbeitgeber FCK war Osayamen Osawe fünfmal erfolgreich. Ein Dreierpack gelang Mikael Ishak beim Club-Erfolg in Bamberg.

Weiterlesen

Schwartz will bei Djakpa „noch abwarten“

Nach dem Fehlstart ins neue Jahr gegen Dynamo Dresden steht der 1. FC Nürnberg am Samstag in Heidenheim unter Zugzwang. Trainer Alois Schwartz wies in der Pressekonferenz darauf hin, dass der nächste Gegner die, so der FCN-Coach, „beste Abwehr der Liga“ habe und über eine kompakte, eingespielte Mannschaft verfüge. Dennoch sei die Aufgabe „machbar“. Beim Club werden zumindest zwei der vier Neuzugänge noch nicht zum Einsatz kommen.

Weiterlesen

Ishak soll in Burgstallers Fußstapfen treten

Der 1. FC Nürnberg hat sich für die Rückrunde mit Mikael Ishak verstärkt. Wie die Franken mitteilten, kommt der Schwede vom dänischen Erstligisten Randers FC an den Sportpark Valznerweiher. Ishak erhält bei den Franken die Rückennummer 9 und soll die Lücke schließen, die durch den Abgang von Guido Burgstaller zum FC Schalke 04 in der Offensive entstanden ist.

Weiterlesen