Kempe: „Werden sehr bald 40-Punkte-Marke erreichen“

Nur zwei Siege aus den vergangenen neun Spielen, dazu nur vier Treffer im besagten Zeitraum: Auch weil die Sturmmisere unverändert anhält und die Mannschaften am Tabellenende fleißig punkten, muss der 1. FC Nürnberg plötzlich wieder den Blick nach unten richten. Vor dem wegweisenden Duell mit einem formstarken Gegner wird sich wahrscheinlich immerhin die angespannte Personalsituation ein wenig verbessern.

Weiterlesen