Nürnberg löst Vertrag mit Koch auf

Der 1. FC Nürnberg und Flügelspieler Robert Koch haben sich am Mittwoch auf eine Auflösung des ursprünglich bis 2017 laufenden Vertrags geeinigt. Der 30-Jährige konnte beim Club nie wirklich Fuß fassen und verlässt den FCN nach zwei Jahren und insgesamt nur 28 Ligaspielen (zwei Tore, eine Vorlage).

Weiterlesen

Tinte trocken: Weiler trainiert Anderlecht

Bereits am Samstag landete René Weiler in Brüssel, am Sonntag wurden zwischen dem RSC Anderlecht und Weilers Ex-Klub 1. FC Nürnberg letzte Details geklärt. Am Montag dann führte der Schweizer um 14.30 Uhr seine neue Mannschaft zur ersten Trainingseinheit, um 17 Uhr wurde er schließlich offiziell als Trainer Anderlechts vorgestellt.

Weiterlesen

Club verpflichtet Standardspezialist Kempe

Der 1. FC Nürnberg hat am Freitag seinen ersten Neuzugang für die Saison 2016/17 vorgestellt: Vom Bundesligisten SV Darmstadt 98 kommt Tobias Kempe – ablösefrei, denn der 26-Jährige verlängerte seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag bei den Lilien nicht.

Weiterlesen

Fix! Weiler verlässt den Club

Es hatte sich schon abgezeichnet – der kicker hatte am Mittwochabend bereits exklusiv darüber berichtet -, nun ist der Abgang von René Weiler beim 1. FC Nürnberg Fakt: Der Schweizer Coach, der seit Montag ein Angebot vom RSC Anderlecht vorliegen und Sportvorstand Andreas Bornemann am Mittwoch von seiner Absicht unterrichtet hatte, zum belgischen Klub zu wechseln, verlässt die Franken nach gut eineinhalbjähriger Amtszeit.

Weiterlesen

Alles klar: Schäfer unterschreibt bis 2017

Haken dahinter – nachdem sich der Nürnberger Sportvorstand Andreas Bornemann und Torhüter Raphael Schäfer bereits vor gut einer Woche mündlich einig geworden sind, ist nun auch das Fortbestehen der Zusammenarbeit formal unter Dach und Fach: Der mit 37 Jahren älteste Akteur der 2. Liga hat seinen neuen, bis 2017 laufenden Vertrag unterschrieben.

Weiterlesen

Teuchert: EM statt Vorbereitung mit dem Club?

Zum Profikader des 1. FC Nürnberg zählte Cedric Teuchert schon häufiger, regelmäßig Zweitligaluft durfte der 19-Jährige aber erst in der Schlussphase der abgelaufenen Saison schnuppern. Zwar „nur“ als Joker, dafür aber mit dem Debüttreffer am 34. Spieltag beim SC Paderborn als Krönung. Im Sommer präsentiert sich Teuchert aller Voraussicht nach auf internationaler Bühne – auf Kosten der Vorbereitung mit dem Club.

Weiterlesen

Bornemann: Bei Schäfer „keine Überraschungen“

Mit dem Ende der Ferien in Bayern am Montag weilt Raphael Schäfer wieder in Nürnberg – und so wird in den nächsten Tagen das ausstehende Gespräch über seine Zukunft mit Sportvorstand Andreas Bornemann über die Bühne gehen. Der 37-Jähriger, dessen Kontrakt ausläuft, will seine Torwart-Handschuhe noch nicht an den berühmten Nagel hängen und noch ein Jahr dranhängen.

Weiterlesen

Club-Keeper Schäfer hängt noch ein Jahr dran

Mit dem Ende der Ferien in Bayern am Montag weilt Raphael Schäfer wieder in Nürnberg – und so wird in den nächsten Tagen das ausstehende Gespräch über seine Zukunft mit Sportvorstand Andreas Bornemann über die Bühne gehen. Der 37-Jähriger, dessen Kontrakt ausläuft, will seine Torwart-Handschuhe noch nicht an den berühmten Nagel hängen und noch ein Jahr dranhängen.

Weiterlesen

Club-Keeper Schäfer hängt noch ein Jahr dran

Mit dem Ende der Ferien in Bayern am Montag weilt Raphael Schäfer wieder in Nürnberg – und so wird in den nächsten Tagen das ausstehende Gespräch über seine Zukunft mit Sportvorstand Andreas Bornemann über die Bühne gehen. Der 37-Jähriger, dessen Kontrakt ausläuft, will seine Torwart-Handschuhe noch nicht an den berühmten Nagel hängen und noch ein Jahr dranhängen.

Weiterlesen

Zurück in die Heimat: Polak verlässt den FCN

Jan Polak verlässt den 1. FC Nürnberg und wechselt zurück in seine tschechische Heimat. Der defensive Mittelfeldspieler hatte für den fränkischen Traditionsklub insgesamt über 100 Pflichtspiele bestritten und gehörte zur Mannschaft, die 2007 den DFB-Pokal gewonnen hat.

Weiterlesen

Club: Einigkeit und Fanliebe als neues Faustpfand

Sie standen wieder, die Nürnberger Spieler, nachdem sie kurz zuvor auf dem Rasen von der Enttäuschung in die Knie gezwungen wie ein Häufchen Elend lagen, Schulter an Schulter, schweigend und staunend vor der Kurve ihrer Fans, die ihnen einen dieser Momente bescherten, die man als unvergesslich bezeichnet. Eine schwarz-rote Wand skandierte nach dem 0:1 gegen die Eintracht mit in die Höhe gereckten FCN-Schals minutenlang mit „You’ll Never Walk Alone“ die Fußball-Hymne schlechthin – eine Geste, mit der sich die FCN-Fans symbolträchtig vor ihrer Mannschaft verneigten. Zu Recht, auch wenn die Überlegenheit des Bundesligisten in beiden Relegationsspielen ernüchternd war.

Weiterlesen

Weilers ehrliche Worte nach dem Nicht-Aufstieg

0:1 gegen Eintracht Frankfurt vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Grundig-Stadion: Nach dem 1:1 im Hinspiel musste sich der 1. FC Nürnberg beim zweiten Vergleich mit den Hessen vor eigenem Publikum geschlagen geben. Der Club agierte lange Zeit destruktiv und kassierte dafür die Quittung. Die Leistung der Mannschaft rang den fränkischen Verantwortlichen Geständnisse ab.

Weiterlesen

Club: Wenn 90 Minuten über Jahre entscheiden

Die Erfolgsformel des 1. FCN für den heutigen Abend? Liegt auf der Hand. Hier der Aspekt, dass ein 0:0 zu Hause bereits reichen würde, dort das von Stürmer Guido Burgstaller vorgetragene Wissen, dass es „verdammt schwer ist, gegen uns ein Tor zu schießen“ – ergibt unterm Strich: Defensive ist Trumpf.

Weiterlesen

„Skandalös, rufschädigend“ – Weiler platzt der Kragen

Eigentlich, so könnte man meinen, sollte beim 1. FC Nürnberg einen Tag vor dem Relegationsrückspiel am Montagabend (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) die sportliche Vorfreude im Vordergrund stehen. Zumal die Ausgangslage nach dem 1:1 in Frankfurt günstig scheint und dem Club der achte Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte winkt. Doch noch immer schlagen die von Torwart Raphael Schäfer und Chefcoach René Weiler in der „Causa Russ“ getätigten Aussagen hohe Wellen. Der Schweizer fühlte sich auf der Pressekonferenz am Sonntag deshalb bemüßigt, einige Dinge klarzustellen. Und holte zu einer Medienschelte aus.

Weiterlesen

FCN: Punktsieger trotz Klammergriff

Wie schon in den Tagen vor dem 1:1 bei Eintracht Frankfurt macht der 1. FC Nürnberg auch in der Zeit bis zum Relegationsrückspiel am Montag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) die Schotten dicht am Valznerweiher. Dort stand am Freitag zunächst aktives Regenerieren und das Aufarbeiten der Ereignisse vom Vorabend im Vordergrund. Was lief aus Club-Sicht gut, was nicht? Eine Analyse.

Weiterlesen
1 2 3