FCN-Coach Köllner: „Starken Kampf geliefert“
Eine gute Stunde war der 1. FC Nürnberg im Pokal-Achtelfinale mit dem VfL Wolfsburg auf Augenhöhe. Der Club hätte durchaus in Führung gehen können, angesichts hochkarätiger Möglichkeiten sogar müssen, ehe der Bundesligist das Kommando übernahm. Club-Trainer Michael Köllner trauerte beim 0:2 nach Verlängerung denn auch den Chancen hinterher, hielt aber auch Lob für seine Mannschaft bereit.